Wie die Heime sich aufs Impfen vorbereiten

Fr, 22. Jan. 2021

Ältere Menschen leiden am stärksten unter den Folgen einer Corona-Infektion und stehen auf der Impf-Warteliste deshalb ganz oben. Trotzdem sind viele Alterseinrichtungen noch nicht immunisiert – was unter anderem mit der Krankheit selbst zu tun hat.

BIANCA HÜSING
Die Zielvorgaben des Bundesrats sind so klar wie ehrgeizig: Bis Ende Januar soll die überwiegende Mehrheit der Schweizer AltersheimbewohnerInnen ihre erste Impfdosis erhalten. Doch wie immer zeigt sich in den einzelnen Kantonen ein höchst unterschiedliches Bild. Während Schwyz, Zug oder Luzern schon Ende 2020 mit den Impfungen in Alters- und Pflegeeinrichtungen begonnen haben und entsprechend weit vorangeschritten sind, fiel der Berner Startschuss erst Anfang letzter Woche. Auch werden HeimbewohnerInnen hier nicht bevorzugt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses