Gefährlich: Schulen und Büros

Fr, 19. Feb. 2021

WISSENSCHAFT Eine neue Studie gibt Aufschluss, in welchen Innenräumen man sich besonders leicht mit dem Coronavirus infizieren kann. Die Daten sind aufschlussreich, bestätigen letztlich aber nur, was man schon wusste.

MARK POLLMEIER
Es ist einer der Hauptkritikpunkte, wenn es um die Corona-Einschränkungen geht: Man wisse ja gar nicht so genau, wo das Risiko besonders gross sei.

Einerseits stimmt das: Viele Ansteckungen lassen sich nicht zurückverfolgen, was zu ungenauen Statistiken führt. Anderseits predigen Epidemiologen seit Beginn der Pandemie immer dasselbe: Wer in geschlossenen, schlecht belüfteten Räumen mit vielen Menschen zusammenkommt, steckt sich besonders leicht an – vor allem, wenn er dabei keine Maske trägt. Der Grund für diese Warnung ist seit Längerem bekannt. Bei seiner…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses