Entschädigung statt Strafe

Di, 02. Mär. 2021

JUSTIZ Am Freitag hat das Regionalgericht Oberland den Wirt des Adelbodner Restaurants Aebi, Philippe Oester, vom Vorwurf einer Übertretung des Gastgewerbegesetzes freigesprochen. Er hatte 2020 neben dem Kiosk zwölf Liegestühle aufgestellt.

PETER SCHIBLI
Normalerweise gehe er wegen eines so banalen Strafbefehls nicht vor Gericht, meinte der Anwalt des beschuldigten «Aebi»-Wirts zu Beginn seines Plädoyers. Da aber die Staatsanwaltschaft nachweislich nicht rechnen könne, wolle er prüfen, ob sie wenigstens juristisch sattelfest sei. Was war passiert?

In einer Anzeige war moniert worden, Philippe Oester habe im Februar 2020 verschiedene Auflagen der Betriebsbewilligung A vom Dezember 2019 nicht respektiert. Die bewilligten Betriebszeiten («während des Sesselbahnbetriebs») seien nicht…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses