Vom Theatervirus befallen

Fr, 03. Sep. 2021

Erika Schnidrig aus Frutigen und der Aeschiner Remo Grossen engagieren sich bei der aktuellen Theaterproduktion des Gymnasiums Interlaken. Nicht nur das Alter der beiden ist unterschiedlich, auch ihre Rollen sind es. Was beide verbindet, ist die Faszination fürs Theater.

KATHARINA WITTWER
Ihr erstes Theater-Erfolgserlebnis hatte Erika Schnidrig-Stähli in der ersten Klasse. «Wir führten ‹Der Wolf und die sieben Geisslein› auf. Ich spielte die Geissenmutter. Nach der Vorstellung erhielt ich Komplimente, weil ich so viel Text auswendig gelernt hatte.» Niemand ahnte, dass das Mädchen jeden Abend zu Hause das ganze Stück aufführte und dabei sämtliche Rollen spielte. Die Bretter, die die Welt bedeuten, haben die heutige Rentnerin nie mehr losgelassen.

Geige spielen war schon früh ein Traum von…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses