Netto-Null als langfristiges Ziel

Di, 23. Nov. 2021

KANTON Nach dem Klimagipfel in Glasgow will der Kanton Bern seine bisherigen Anstrengungen im Bereich des nachhaltigen Bauens weiter verstärken. Kürzlich erfuhr man bei einem Podium im Rathaus Bern, wo der Kanton bei seinen Bauten bezüglich Klimaschutz steht, was Netto-Null für künftiges Bauen bedeutet, was das Ziel kostet und wie es finanziert werden soll.

Wie Lorenz Held, der Amtsvorsteher des Amts für Grundstücke und Gebäude, bei der Eröffnung des Podiums darlegte, ist der Kanton bisher in Sachen Klimaschutz und Bauten nicht untätig gewesen. Der Kanton orientiert sich seit Längerem an den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft. Mit Energieeffizienz, dem Einsatz erneuerbarer Energien und der Verwendung von emissionsarmen Baustoffen würden natürliche Ressourcen und das Klima geschont. Die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses