Was alte Schriften uns erzählen

Di, 13. Mär. 2018

Für sein neues Buch «Strassen im Frutigland» hat der Autor Hans Egli jahrelang in Archiven gestöbert und alte Wegstrecken im Frutigland erwandert. Die spannende Geschichte geht den Fragen über Handel, Verkehr und Politik während etwa vier Jahrhunderten nach.

UELI SCHMID
Im Vorwort schreibt Hans Egli, wer sein Interesse an Lokalhistorischem geweckt hatte. Es war dies Lehrer Gottlieb Trachsel-Keller im Fach Heimatkunde in der vierten Klasse. Da war unter anderem die Rede von der sogenannten Wallisgasse, dem alten Saumpfad vom Thunersee her talaufwärts über den Lötschen-und den Gemmipass ins benachbarte Wallis. Seither hatte der Autor stets offene Ohren und wache Augen für Geschichtliches seiner engeren Heimat. Allerdings sollte es Jahrzehnte dauern, bis Egli zufällig und unsystematisch…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses