Regierung lehnt eine erneute Neubewertung ab

Di, 02. Mär. 2021

Inzwischen sind 90 Prozent der amtlichen Werte eröffnet. Trotzdem will der Adelbodner Grossrat Jakob Schwarz (EDU) das Verfahren noch einmal aufrollen. Die Beurteilungskriterien sind aus seiner Sicht nicht gerecht. Doch der Regierungsrat ist da anderer Auffassung.

BIANCA HÜSING
Warum soll eine Liegenschaft im Adelbodner Ortskern nach den gleichen Kriterien beurteilt werden wie eine in Bern? Und warum wird der unterschiedliche Marktwert von Erst- und Zweitwohnungen nicht hinreichend berücksichtigt? Aus Sicht des Adelbodner Grossrats Jakob Schwarz (EDU) lässt die amtliche Neubewertung von Liegenschaften viele Fragen offen. Dass diese überhaupt vollzogen werden muss, will er gar nicht in Abrede stellen. Doch als das Kantonsparlament im März 2017 darüber abgestimmt habe, hätte es noch keinen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses