Regierungsrat regelt Schutzschirm für Veranstaltungen

Fr, 09. Jul. 2021

Das in der Frühlingssession durch die eidgenössischen Räte genehmigte Covid-19-Gesetz ermöglicht es, dass sich der Bund in Form eines sogenannten Schutzschirms an nicht gedeckten Kosten von Veranstaltern von Publikumsanlässen mit überkantonaler Bedeutung beteiligen kann. Wenn Veranstaltungen wegen der epidemiologischen Lage abgesagt oder verschoben werden müssen, beteiligen sich Bund und Kantone an den ungedeckten Kosten. Der Kanton Bern stellt dafür zusammen mit den Mitteln des Bundes insgesamt 50 Millionen Franken zur Verfügung. Der Grosse Rat hat hierfür einen Rahmenkredit von 26 Millionen Franken gesprochen. Beitragsberechtigt sind öffentliche Veranstaltungen, die zwischen Juli 2021 und Ende April 2022 stattfinden und an denen mehr als 1000 Personen pro Tag teilnehmen.

Unterstützt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses