Die Schweiz bekennt Farbe

Di, 22. Okt. 2019

Die Wahlen 2019 sind rasch erklärt: Wer die richtige Farbe im Parteinamen trägt, hat gewonnen. Grüne und Grünliberale zusammen steigerten ihre Sitze im Nationalrat von 18 auf 44, konnten ihre Mandate somit weit mehr als verdoppeln. Die gestandenen Parteien SP, CVP, FDP und vor allem die SVP büssten Sitze ein, die Christlichdemokratische Volkspartei sowie die Sozialdemokraten erzielten dabei historische Tiefstwerte. Das schlechte Abschneiden der BDP («Langweilig, aber gut») unterstreicht die herrschende Stimmung zusätzlich: Gefordert wird keine Verwaltung des Status Quo, sondern Bewegung in der Klimapolitik.

Die wichtigste Veränderung im Parlament 2019 ist somit nicht der moderate Linksruck, sondern der deutlich kräftigere Grünstich. Zwar begünstigt das Schweizer Wahlsystem keine…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses